Leichte Sprache

Leichte Sprache

 

Leichte Sprache ist für Menschen gedacht, die fast gar nicht lesen können. Oder für Menschen, die fast gar kein Deutsch können. Also zum Beispiel Menschen mit Behinderung oder Menschen, die gerade anfangen, Deutsch zu lernen. Wir schätzen:

 

Etwa 5 Prozent der Menschen in Deutschland brauchen Leichte Sprache.

 

Leichte Sprache besteht aus sehr einfachen Worten und sehr kurzen Sätzen. Jeder Satz sagt nur eine Sache aus. Alles wird erklärt. Und Texte in Leichter Sprache enthalten nur die allerwichtigsten Informationen. Sie sind immer stark gekürzt.

 

Ein Text in Leichter Sprache sieht so aus:

 

„Wir sind der Spaß am Lesen Verlag.

Ein Verlag ist eine Firma, die Bücher macht.

Die Bücher sind in Leichter Sprache.

Alle Menschen können sie verstehen.

Und alle erleben:

Lesen kann Spaß machen.“

 

Was sind die Unterschiede zu Einfacher Sprache? Vergleichen Sie selbst.

 

Bücher in Leichter Sprache kennzeichnen wir als „Niveau A1“. Diese Bezeichnung stammt aus dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprache. Das ist ein international gültiges System, um die Schwierigkeit von Texten zu bewerten. Mehr Informationen finden Sie hier.