Pressemitteilung Erebos

Klima schützen, aber wie?

FES_KlimaAb sofort gibt es eine allgemein verständliche Gesprächsgrundlage über Energie- und Klimapolitik: Klima schützen, aber wie?

Die Friedrich Ebert Stiftung gibt eine einfach formulierte wissenschaftliche Studie zu Energie- und Klimapolitik heraus. Unterstützt wird sie dabei von der Agentur für Einfache Sprache Klar & Deutlich.

 

Klimapolitik ist ein brisantes Thema: Auf den Straßen demonstrieren vor allem junge Menschen für mehr Klimaschutz. Andere haben Sorge vor zu hohen Kosten – und in den Braunkohlerevieren auch vor Arbeitslosigkeit. Wie kann die Energiewende gelingen? Darüber diskutiert ganz Deutschland.

In elf Kapiteln wird aus dem großen, abstrakten Thema etwas Greifbares, zum Beispiel: „Woher kommt unser Strom, wenn die Kohlekraftwerke schließen?“. Die Friedrich Ebert Stiftung formuliert Antworten auf solche konkrete Fragen. Damit zeigt sie auf, was Deutschland tun kann, um das Klima zu schützen. Gleichzeitig behält die Studie soziale und wirtschaftliche Fragen wie Arbeitsplätze, Industriepolitik und Wohnungsbau immer im Blick. Auf diese Weise gelingt es, die verschiedenen Interessen zusammenzubringen.

Das Besondere an dieser Publikation ist aber die leichte Verständlichkeit der Sprache: Die klare Struktur und eine alltägliche, konkrete Sprache helfen Menschen ohne Vorwissen, sich gut zu informieren. So bleibt die Diskussion nicht Expertinnen und Experten vorbehalten. Stattdessen hilft die verständliche Gestaltung der Studie allen Bürgerinnen und Bürger, ihre demokratischen Rechte wahrzunehmen: sich eine Meinung zu bilden, sich einzubringen und mitzuentscheiden.

Die Studie können Sie unter Klima schützen, aber wie? anschauen und kostenlos herunterladen.