Neuerscheinung Die Geschichte von Kim

Neuerscheinung Die Geschichte von Kim

Bücher für erwachsene Leseanfänger: "Mitten im Leben"
Erwachsenen-gerechte Lesetexte in Leichter Sprache
Kursleiter von Alphabetisierung- und DaF-Kursen stehen oft vor einem Dilemma: Wenn sie neben dem Unterrichtsmaterial noch Lektüre im Unterricht einsetzen oder den Teilnehmern empfehlen wollen, sehen sie sich gezwungen, auf Kinderbücher zurückzugreifen.
Denn diese sind in einer Sprache geschrieben, die auch die Deutschschüler verstehen können. Aber die Inhalte sind für Kinder gedacht - also kein Material, das Erwachsene zum Lesen animiert.
Bücher für Erwachsene dagegen setzen gute Kenntnisse der Schriftsprache voraus, sind also für Leseanfänger nicht geeignet.
Die Reihe Mitten im Leben vereint Leichte Sprache mit erwachsenen-gerechten Themen. Kaum ein Buch verdeutlicht das so wie die Neuerscheinung Die Geschichte von Kim.
„Alles geht hier kaputt“, sagt Emma.
„Die Heizung, die Elektrizität ...
Warum ziehst du nicht aus?
Warum ziehst du nicht zu mir?“

„Das weißt du doch“, sagt Kim.
„Weil mir das zu schnell geht“.
„Zu schnell?“, fragt Emma.

Sie steht auf.
Sie ist sauer.
Kim wohnt in einer kleinen, alten Wohnung. Ihre Freundin Emma wohnt in einem schönen, großen Haus. Emma denkt: Kim kann bei mir wohnen. Das finde ich gut. Aber Kim will nicht. Sie will erst Emma besser kennen lernen.

Alltagsgeschichten sind es, die in der Buchreihe aufgegriffen werden, Fragen nach Beziehung, Arbeit, Lebensgrundsätzen. Das sind Themen, über die Erwachsene nachdenken, und die sie mit Spannung bei der Lektüre halten.

Viele weitere Details der Büchlein erleichtern die Lektüre: Große Schrift (16 Punkt). Jede Doppelseite beinhaltet eine Seite Text und ein ganzseitiges Foto, das zum Verständnis des Geschehens dient. Schrift und Schriftbild sind übersichtlich und auf den bedruckten Seiten sind nicht mehr als zwölf Zeilen pro Seite. In jedem Satz gibt es nur eine Aussage. In jeder Zeile beginn ein neuer Satz. Die Wortwahl bedient sich aus dem Grundwortschatz. Die Sätze sind kurz, knapp und sehr leicht verständlich. Erzählt werden die Geschichten in der Gegenwart.

Bei den Büchern der Reihe Mitten im Leben andelt es sich nicht um Lehrbücher, sondern um Kurzromane. Bei der Lektüre bekommen die Leser erste Lernerfolge: Sie können ein ganzes Buch lesen und verstehen! So werden die Leser motiviert, sich weiter mit Schriftsprache zu beschäftigen, und bekommen Lust auf weitere Lektüre. Das ist wichtig denn beim Lesenlernen gilt: Übung macht den Meister.

Bücher auf Sprachniveau A1, also in Leichter Sprache, bilden im Spaß am Lesen Verlag eine eigene Sparte. Sie wenden sich an Menschen, die mit der Schriftsprache Deutsch aus unterschiedlichen Gründen noch am Anfang stehen: funktionale Analphabeten, lernschwache Menschen, Migranten und Menschen, die nach einer schweren Krankheit das Lesen wieder neu erlernen.

Buch bestellen, Textauszug und weitere Angaben zum Buch