Funktionaler Analphabetismus

Funktionaler Analphabetismus

Nur sehr wenige Menschen in Deutschland kennen die Buchstaben nicht. Auch einzelne einzelne Wörter können die allermeisten lesen. Schon bei einfachen Sätzen wird es schwieriger: Über 2 Millionen Menschen in Deutschland können das nicht. Doppelt so viele Menschen scheitern daran, kurze und einfache Texte zu lesen. Und das ist eine Fähigkeit, die man in Deutschland braucht. In fast jedem Beruf und ständig im Alltag.

Funktionaler Analphabetismus ist ein Fachbegriff. Ein funktionaler Analphabet liest nicht gut genug, um die Anforderungen eines Lebens in Deutschland zu erfüllen.

Insgesamt betrifft das 6,2 Millionen Erwachsene in DeutschlandDiese Menschen brauchen Hilfe. Sie vermeiden Situationen, in denen sie lesen müssen. Sie müssen sich vieles merken, statt es zu notieren. Und sie leben ständig in der Angst, entdeckt zu werden.