Die Zeit ist reif für Einfache Sprache

Deutschland ist sich mittlerweile der Tatsache bewusst: Ohne Einfache und Leichte Sprache geht es nicht mehr. Kommunikationsexperten, öffentliche Einrichtungen, die Presse: Sie haben Einfache Sprache als wichtiges Kommunikationsmittel erkannt und akzeptiert. Diese Tendenz bestätigt sich durch die wachsende Zahl an Aufträgen in unserer Agentur.

Agentur_WebseiteVielleicht wissen Sie es noch nicht: Der Spaß am Lesen Verlag gibt nicht nur Bücher in Einfacher Sprache heraus. Unser Agenturbereich hilft (kommerziellen und gemeinnützigen) Organisationen, ihre Texte in Einfache Sprache zu übersetzen. Wie einfach ein Text wird, hängt unter anderem von der Zielgruppe ab: Wir legen das Sprachniveau in Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber fest. Jeder Auftrag wird individuell betrachtet.

Unser Aufgabenbereich ist sehr vielseitig: Wir vereinfachen zum Beispiel Websites, bürokratische Texte, Flyer und Broschüren. Wir schreiben Texte so um, dass sie einerseits für die Zielgruppe gut lesbar sind – andererseits die Botschaft erhalten bleibt. Wir können das Layout gegebenenfalls anpassen und lassen Texte auf Wunsch von einer Gruppe „Testleser“ gegenlesen: Das sind Leser, die selbst Schwierigkeiten mit dem Lesen haben. Es ist ihnen ein Anliegen, sich für einfache Texte einzusetzen. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass der bearbeitete Text das gewünschte Leseniveau auch tatsächlich trifft.

Die Agenturarbeit führen wir unabhängig von unserer Verlagsarbeit aus. Dennoch sind beide Bereiche miteinander verflochten. Das Messer schneidet schließlich von zwei Seiten: Mit unseren Büchern helfen wir schwachen Lesern, ihre Schwellenangst zu überwinden. Mit der Textbearbeitung sorgen wir dafür, dass schwache Leser nicht aus der Gesellschaft ausgeschlossen werden. Wir führen sie mit unseren Büchern ans Lesen heran – gleichzeitig sorgen wir dafür, dass sie Texte zu lesen bekommen, die ihrem Niveau entsprechen: Im täglichen Leben, bei Behörden und im Internet. Beide Seiten sind wichtig und erfordern unseren ständigen Einsatz: Nur durch diesen Einsatz und die stetige Erweiterung des Angebots in Einfacher Sprache fühlen sich unsere Leser auf Dauer ernst genommen.

Das wachsende Interesse an Einfacher und Leichter Sprache bei Firmen und gemeinnützigen Organisationen lässt sich leicht erklären. Die LEO-Studie offenbarte 2011, dass die Anzahl der schwachen Leser in Deutschland viel größer ist als gedacht (tatsächlich sind es doppelt so viele Menschen wie zuvor erwartet). Es stellte sich direkt die Frage: Wie können wir dieses Problem lösen? Die Lösungsansätze konzentrierten sich zunächst auf ein gezieltes Unterrichtsangebot für funktionale Analphabeten.

 

          Startseite                 Ralfs Blog                NeNewsws